7/7 Wonne

Unsere liebsten Wanderwege und Ziele direkt von unserer Haustür aus.

... sich in der unberührten Natur zu bewegen. 

Rossalm, 1.378m 

Die blumengeschmückte Rossalm ist vom D7  über den Wanderweg 648 durch den Roßalmgraben in ca. 3 Stunden erreichbar. Die Spezialität ist das Käsebrot mit Frischkäse und einem Stamperl Schnaps.

unsere lieblingsseen in der Umgebung

  • Vorderer und Hinterer Gosausee

  • Hallstättersee

  • Altausseer See

  • Wolfgangsee

  • Grundlsee

  • Traunsee

  • Attersee

Goiserer Hütte, 1.592m

Die Goiserer Hütte ist gute 2,5 Stunden  Fußweg vom D7 entfernt.

Wunderschönes Panorama und engagierte Wirtsleute mit guter Küche erwarten Euch. Typische Hüttenjause, Kasspatzn, Bergsteigeressen, Kaiserschmarrn und vieles mehr...

BADSTUB`N HÜTTE, 1.344m

Regionale Köstlichkeiten in idyllischer Lage genießen. Die Badstub`n Hütte liegt auf 1.344m Höhe inmitten des Löckermoos. Hier erwarten Euch auch die weit bekannten, hausgemachten Pofesen.

IGLMOOSALM, 1.216m

Nach einer 1,5 h langen Wanderung erreicht  Ihr die gemütliche Alm.

Auf der Sonnenterrasse der Iglmoosalm könnt ihr Erfrischungsgetränke sowie die hervorragenden, selbstgemachten Mehlspeisen der Hütte genießen. 

Zeishofalm, 1.278m

Köstliche Spezialitäten wie das hauseigene Lammgericht, selbstgemachter Käse und viele weitere Schmankerl findet Ihr in der gemütlichen Zeishofhütte.

Holzmeisteralm, 1.164m

1,5 Stunden vom vorderen Gosausee entfernt liegt die wunderschöne Holzmeisteralm, die sich perfekt als Zwischenstop beim Wandern durch die UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut eignet. Der ideale Ort, um eine tolle Atmosphäre mit netten Wirtsleuten und köstlichen Schmankerln zu genießen.

Triamer Hütte/GrubAlm, 1.348m

Entspannen bei einer wunderschönen Aussicht und hausgemachten Mehlspeisen. Die Triamerhütte in Gosau ist genau der richtige Ort für eine gute Zeit und  einen Zwischenstopp auf dem Weg zum nicht weit entfernten Löckernsee.

Good to know

Die letzten ihrer zunft:

Zu einem bedeutenden Gosauer Wirtschaftszweig entwickelte sich die Produktion von Wetz- und- und Schleifsteinen, die man zum schärfen der Sensen und zum Schleifen von Eisenwerkzeugen benötigte. Dieses uralte Gewerbe nutzt bis heute den flach liegenden, besonders feinkörnigen und fossilfreien Sandstein, der sich vor rund 80 Millionen Jahren im kreidezeitlichen Gosaumeer ablagerte.